DM 2013: Die EB29 dominiert die offene Klasse

Auf den Deutschen Meisterschaften 2013 der offenen Klasse in Mengen haben die verschiedenen Modelle der EB28 und EB29 ihre überlegene Leistungsfähigkeit klar demonstriert

Michael Sommer wurde mit der EB29 erneut Deutscher Meister in der offenen Klasse, gefolgt von Uli Schwenk auf Platz zwei, ebenfalls mit einer EB29.

Den dritten Platz erreichte Tassilo Bode mit dem Racing Doppelsitzer EB29DElektro.
Nachdem lange Zeit Patrick Gai auf EB28 edition den vierten Platz inne hatte, belegte er schließlich knapp einen hervorragenden siebten Platz.
Insgesamt haben sich 8 der 28 Teilnehmer für EB Flugzeuge entschieden.
Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.

Die Möglichkeit, mit verschiedenen Spannweiten zu fliegen wurden in Mengen nicht genutzt, da die Wetterverhältnisse nicht immer wirklich eindeutig waren. Somit wählten die Piloten an allen Wertungstagen die Spannweite 28,3 m, konnten damit aber dennoch sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten fliegen und die Konkurrenz im Wettbewerbsfeld damit klar dominieren.
Sehr erfolgreich war auch das Wettbewerbsdebut der EB29DElektro. Zum einen hat sich das Konzept des Racing Doppelsitzers sehr gut bewährt - die Piloten haben hier einen Doppelsitzer ohne Probleme im Feld der sonst überlegenen Einsitzer vorgefunden. Zweitens hat sich der elektrische Antrieb als robust und zuverlässig vorgestellt - motorisierte Rückflüge über ca. 140 km und regelmässige Starts mit maximaler Flugmasse waren stets möglich und bei den z.T. hohen Temperaturen war deutlich zu erkennen, dass der Elektroantrieb hier bessere Leistungen erbringt, als die konventionellen Verbrennungsmotoren.

Ergebnisse


Infos zur neuen EB29D

Binder Motorenbau GmbH
Alter Frickenhäuser Weg 15
D-97645 Ostheim v. d. Rhön

Tel.: +49(0)9777 - 9200

binder.motorenbau(at)t-online.de

HB DE.21.G.0138
IHB DE.MF.0534
CAMO DE.MG.0534

Weitere Segelflugimpressionen finden Sie unter folgenden Links: