EB Treffen 2018 Bilder

Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31
Cred.Photo : Stfrad31

Hier einige Impressionen

EB Treffen 2018

Binder Week, une première mondiale à Clarac , ST Gaudens.

L’aérodrome de Clarac à St Gaudens, niché aux pieds des Pyrénées, devint pendant toute une semaine de septembre le lieu de rassemblement d’une dizaine de planeurs construis par la célèbre firme allemande « Binder »
Les pilotes les plus chevronnés, dont le champion du monde Michael Sommer, étaient présents pour profiter de cette rencontre inédite, placée sous le signe de l’amitié et de la sportivité.
Au total neuf nations étaient représentées : France, Suède, Angleterre, Pays-Bas, Allemagne, Autriche, Belgique, Arabie Saoudite et mème l’Australie malgré la distance impressionnante ils étaient là…
Au programme pas de compétition à proprement parlé mais chaque jour les pilotes recevaient un objectif inédit et original, pimentant les vols et stimulants les qualités sportives.
Les objectifs furent variés et ludiques, comme se rapprocher le plus près de la mer ou prendre au détour d’un vol   la plus belle photo d’un site architectural préétabli ou encore optimiser une branche de vitesse en montagne suivi du plus long tracé vers le nord…
Dés lors chaque pilote trouva sa place au quotidien avec son merveilleux Binder, que ce soit avec le classique et « ancien » Ash25-eb28 ou à l’autre extrémité le fameux nouveau EB-29R.
Les conditions de vol n’ont pas été les plus favorables et malgré tout ,nous avons pu voler 6 jours sur 7.
Nous avons rencontré toutes les conditions durant cette semaine : pente, thermique de montagne, onde, confluence et des conditions classiques en plaine ou sur le Piémont.
Cette météo variée, c’est le charme du lieu et la grande chance en plus de pouvoir voler toute l’année .
L’ambiance amicale et sportive allait crescendo au fur et à mesure des journées et nous étions dans la joie de voler tous ensemble dans cet environnement magique qu’offre la chaine des Pyrénées et ses plaines avoisinantes.
Cette « Binder week » fut aussi l’occasion de merveilleuses soirées durant lesquelles pilotes et coéquipiers se sont retrouvés tous ensemble à l’Hôtel des Cèdres pour de fabuleuses tablées bien animées, relatant avec enthousiasme les performances du jour, tels les retours d’épreuves de vol au-dessus de la piste qui furent, comme à la belle époque, spectaculaires et très appréciés par les équipiers au sol.
En fait du vrai vol- à -voile comme on en rêve tous…
Tout ceci n’aurait été possible sans l’aide de certains membres de St Gaudens et en particulier son Président Sébastien Noré et notre Cher Robert Prat (briefing, météo, épreuves) ainsi que son épouse Hélène, un grand merci à tous.
Merci à la firme « Binder » pour son soutien, ses prix  et sa soirée couronnée d’un délicieux diner.
Stéphane comme à l’habitude nous subjugua par ses belles photos.
Qu’on se le dise ,ce fut un succès et à la demande de tous nous nous reverrons dans deux ans pour la « Binder week » !
Pierre de Broqueville

„BINDER WEEK“, eine Weltpremiere in Clarac, St.Gaudens
Der Flugplatz von Clarac in St.Gaudens, zu Füßen der Pyrenäen, wurde im September für eine ganze Woche zum Treffpunkt für ungefähr zehn Segelflugzeuge, die von der berühmten deutschen Firma „Binder“ gebaut werden.
Die erfahrensten Piloten, unter ihnen der Weltmeister Michael Sommer, haben teilgenommen, um von diesem noch nie dagewesenen Zusammentreffen, das unter dem Vorzeichen von Freundschaft und Sportsgeist stand, zu profitieren.
Insgesamt waren neun Nationen vertreten: Frankreich, Schweden, England, Niederlande, Deutschland, Österreich, Belgien, Saudi Arabien und sogar Australien, - die waren trotz der eindrucksvollen Entfernung auch da…..
Auf dem Programm stand nicht ein Wettbewerb im eigentlichen Sinn, die Piloten erhielten jeden Tag eine ganz neue und originelle Vorgabe, die den Flügen Würze verlieh und die sportlichen Qualitäten anspornte.
Die Vorgaben waren unterschiedlich und sollten vor allem Spaß machen, wie z.B. möglichst nahe bis ans Meer heranzukommen oder während eines Fluges das schönste Foto einer vorher festgelegten architektonischen Sehenswürdigkeit zu machen, aber auch eine Geschwindigkeitswertung über eine Strecke im Gebirge oder eine möglichst lange freie Strecke Richtung Norden…
So erfüllte jeder Pilot täglich seine Aufgabe mit seiner wunderbaren Binder EB, sei es mit der klassischen und „alten“ ASH25EB28 oder dem anderen Extrem der berühmten EB29R.
Die Wetterbedingungen waren nicht die günstigsten und trotzdem konnten wir an 6 von 7 Tagen fliegen.
In dieser Woche haben wir alle Flugbedingugen vorgefunden: Hangflug, Gebirgsthermik, Welle, Konvergenz und klassische Bedingungen im Flachland und über dem Vorland.
Diese abwechslungsreichen meteorologischen Gegebenheiten sind der Charme dieses Ortes und darüber hinaus die große Chance, das ganze Jahr Segelflug betreiben zu können.
Die freundschaftliche und sportliche Atmosphäre hat sich von Tag zu Tag gesteigert und wir genossen es gemeinsam in dieser zauberhaften Umgebung zu fliegen, die der Gebirgszug der Pyrenäen und sein benachbartes Vorland bieten.
Diese „Binder Woche“ war aber auch die Gelegenheit zu wunderbaren Abenden, an denen sich die Piloten und die Mannschaftskameraden im Hotel de Cèdres zu märchenhaften lebendigen Tafelrunden zusammengefunden haben. Man sprach mit Begeisterung über die Leistungen des Tages, ebenso wie über die tiefen Endanflüge über die Landebahn die, wie zu Glanzzeiten, spektakulär waren und die Mannschaften am Boden sehr beeindruckt haben.
Alles in allem Segelflug von dem wir alle träumen…
Das alles wäre nicht möglich gewesen ohne die Hilfe zahlreicher Mitglieder von St.Gaudens, im Besonderen der des Präsidenten Sébastien Noré und unseres geschätzten Robert Prat (Briefing, Meteorologie, Wettbewerbsleitung) sowie seiner Frau Hélène, ein großes Dankeschön an alle.
Danke an die Firma „Binder“ für ihre Unterstützung, die gestifteten Preise und die Abendveranstaltung, die mit einem köstlichen Dinner gekrönt wurde.
Stéphane  hat uns wie gewöhnlich mit seinen wunderschönen Bildern begeistert.
Man kann nur sagen, das war ein Erfolg und eine Aufforderung an uns alle, dass wir uns in zwei Jahren zur „Binder Woche“ wiedersehen.

Pierre de Broqueville 


Weltmeisterschaft 2018 Hosin

35th FAI World... mehr...

CIM 2018 Rieti

1. Platz Alexander... mehr...

50.Klippeneck-Segelflug-Wettbewerb

1.Platz für H.Bader... mehr...

Lilienthalglide 18

3 EB-Piloten auf... mehr...

Infos zur neuen EB29D

Binder Motorenbau GmbH
Alter Frickenhäuser Weg 15
D-97645 Ostheim v. d. Rhön

Tel.: +49(0)9777 - 9200

binder.motorenbau(at)t-online.de

HB DE.21.G.0138
IHB DE.MF.0534
CAMO DE.MG.0534

Weitere Segelflugimpressionen finden Sie unter folgenden Links: