Modellpflege der EB29

Der R-Flügel mit komplett neuem Profil, geringer Bauhöhe, einer maximalen Flächenbelastung von 57 kg/m² und einer Flügelstreckung von 52,6 ist seit Herbst 2018 Musterzugelassen.
Mit diesem hochgestreckten, leistungsstarken Flügel wird die EB29 zur EB29R bzw. der Doppelsitzer EB29D zur EB29DR.
Bei der WM 2018 in Hosin wurden alle Podestplätze mit dem R-Flügel erreicht.
Platz 1 und 3 mit der EB29R, Platz 2 mit dem Doppelsitzer EB29DR.

Es folgen weitere Schritte in der Modellpflege und Leistungsoptimierung.

Zur Verbesserung der Aerodynamik -

- ist das Spornrad elektrisch einziehbar und für ein besseres Bodenhandling
   zusätzlich lenkbar

- ist die Seitenruderanlenkung so in den Rumpf integriert das die Hutzen an
   Seitenleitwerk und Seitenruder entfallen

- ist ein komplett neues Höhenleitwerk mit geringerer Fläche und neuem Profil
    in der Erprobung

Im Frühjahr 2020 wurden die Werknummern 50 und 51 ausgeliefert.
Beide sind bereits mit dem elektrisch einziehbaren Spornrad und der innenliegenden Seitenruderanlenkung ausgestattet.

Sind Sie neugierig geworden?

Dann können Sie sich gerne bei einem persönlichen Gespräch näher über unsere Flugzeuge und die Besonderheiten informieren.

Platzierung der Flugzeuge unter Wettbewerbe

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Binder Motorenbau GmbH
Alter Frickenhäuser Weg 15
D-97645 Ostheim v. d. Rhön

Tel.: +49(0)9777 - 9200

binder.motorenbau(at)t-online.de

HB DE.21.G.0138
IHB DE.MF.0534
CAMO DE.MG.0534

Weitere Segelflugimpressionen finden Sie unter folgenden Links: